Kurpark

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Kurpark Tecklenburg liegt in einer Tallage im Herzen des Bergstädtchens Tecklenburg. Schon Otto Modersohn hat diese Perspektive von Tecklenburg für sich entdeckt. Damals wurden diese Flächen, von den Tecklenburger Ackerbürgern zur Eigenversorgung als Gärten, Weiden und Felder genutzt. Mit der Stadtkirche im Hintergrund hat Otto Modersohn (1894) dieses Motiv in einem Ölgemälde festgehalten. Das Gemälde kann heute in dem Puppenmuseum am Wellenberg besichtigt werden.

Der heutige Landschaftsgarten bietet ein Kneippbecken, einen Heilkräutergarten und eine Boule-Bahn. Auch charakteristische Elemente der ehemaligen Gärten sind mit der Streuobstwiese im Kurpark von Tecklenburg erhalten geblieben. Sie wurden damals oft direkt am Haus oder an den Dorfrändern angelegt. Sie tragen mit ihrer Blütenpracht und ihren Früchten zur Bereicherung der Landschaft bei.

Zu den heutigen Angeboten im Kurpark zählt der traditionelle Kneipp-Gang mit Wassertreten, Nordic-Walking oder Heilkräuterführungen des Kneippvereins Tecklenburg. Für Familien ist das Lama Trekking im Kurpark ein besonderes Erlebnis. Sich mit Lamas und Alpakas als Trag- und Begleittiere auf den Weg zu machen, ist ein Spaziergang der besonderen Art, bei dem auch die Führungsqualitäten unter Beweis gestellt werden können.